Spielberichte

VfB Hochstadt – SV Rülzheim II 5:1

Einen souveränen Heimsieg fuhr am Sonntag unsere Erste ein. Bereits in der 4. Minute geriet man allerdings durch eine verwandelten Foulelfmeter in Rückstand. Nach einem Alu-Treffer der Gäste in der 8. Minute hatte Johann Mees im Gegenzug die große Chance frei vor dem Tor, konnte aber diese Möglichkeit nicht nutzen. In der 11. Minute wurde den Gästen ein weiterer, jedoch zweifelhafter Elfmeter zugesprochen, der allerdings am Pfosten landete. Wäre der Elfer verwertet worden, hätte die Partie sicherlich eine anderen Verlauf genommen. So aber kämpften sich unsere Mannen in die Partie und in der 19. Minute erzielte Patrick Weiß nach feinem Freistoss von Christian Heck per Kopf den Ausgleich. In Minute 44 – zu einem, wie es so schön heißt, psychologisch wichtigem Zeitpunkt – konnte Nicolas Findt nach klasse Pass von Dominic Koch auf 2:1 stellen. Nach der Pause übten die Rülzheimer wieder mächtig Druck aus, doch die Abwehr des VfB hielt stand. Dominic Koch konnte dann in der 60. Minute nach tollem Konter und Maßflanke von Marvin Findt per Kopf auf 3:1 erhöhen. Fünf Minuten später erzielte Daniel Moster nach klugem Rückpass vom jetzt stark aufspielenden und vor Selbstvertrauen strotzenden Koch Treffer Nr. 4 für das Heimteam. Den Schlusspunkt in der 69. Minute zum 5:1-Endstand setzte Marvin Findt mit einem herrlichen Heber. Summa summarum eine gutklassige Partie, in der aus einer geschlossen guten Mannschaftsleistung Patrick Weiß hervorzuheben ist, der nicht nur den anfangs sehr starken gegnerischen Mittelstürmer zermürbte, sondern auch nach vorne Akzente setzte und den wichtigen Ausgleichstreffer erzielte.
Am kommenden Sonntag, 08.10. um 15 Uhr steht nun eine Auswärtspartie beim ASV Lug-Schwanheim an.

VfB Hochstadt II – TSV Landau 1:1

Unsere Reserve verbuchte mit dem 1:1-Unentschieden gegen den TSV Landau den ersten Punktgewinn der Saison 2017/18. Mitte der 1. Halbzeit geriet man durch ein vermeidbares Gegentor in Rückstand. Nach der Pause wurde der VfB etwas stärker. Nach einer Gelb-Roten Karte wegen Meckerns für einen Landauer Spieler, konnte der Druck nochmals erhöht werden und Philipp Kohler erzielte den verdienten 1:1-Ausgleich. Leider ist ein Teil der Reservespieler der Meinung, man kann auch ohne Training am Sonntag Fußball spielen. Dies ist mitnichten so! Im Training holt man sich die Grundlage für die Punktspiele! Solange dies nicht kapiert wird, wird sich wohl auch keine Besserung im Spiel einiger Akteure einstellen!!
Am kommenden Sonntag, 08.10. um 13 Uhr steht das nächste Punktspiel bei der Reserve des SV Olympia Rheinzabern auf dem Programm.

(Holger Laible)