Spielbericht: VfB Hochstadt – VTG Queichhambach II: 2:0

Bei herbstlich frischen Temperaturen gelang am Donnerstagabend bei Flutlicht wieder ein Heimsieg im Birkenhain. Gegen die abstiegsbedrohten Gäste zeigte unsere Elf von Beginn an ein gutes Spiel und erarbeitete sich einige gute Chancen, die allesamt nicht genutzt wurden. Der 0:0 Halbzeitstand war äußerst glücklich für die Elf aus Queichhambach. Es waren nur wenige Minuten nach Wiederanpfiff gespielt und T. Günthert vollstreckte mit einem wunderbaren Schuss zum hoch verdienten 1:0. Unser Spiel wurde nun noch stärker und dem Team war die Spielfreude anzumerken. Nach einem schönen Zuspiel netzte D. Koch eine Direktabnahme zum 2:0 ein. Es folgten, fast im Zweiminutentakt, weitere gute bis sehr gute Möglichkeiten. Leider fehlten immer nur wenige Zentimeter um einen zählbares Ergebnis daraus zu erzielen. Erst kurz vor Ende kamen die Gäste, bedingt durch Nachlässigkeiten im Zeichen des sicheren Sieges unsererseits, zu einer guten Chance. Man muss schon das Prädikat phantastisch hernehmen um die Leistung von unserem Torwart Theo zu bezeichnen, der einen eigentlich unhaltbaren Schuss aus dem Winkel fischte. Jeder Zuschauer dachte in dem Moment an das Spiel gegen Büchelberg, was da der Anschlusstreffer bedeutete. Angesichts dessen nahmen unsere Spieler wieder das Heft in die Hand und brachten den Sieg ungefährdet über den Schlusspfiff.

Fazit: Mit diesem Dreier konnte man seinen Platz behaupten und bei dem Restprogramm sollte noch der ein oder andere Sieg drin sein.