Spielbericht: VfB Hochstadt – SV Rheinzabern: 0:0

Nach dem erfolgreichen Spiel in Bellheim dachte man mit einem Heimsieg näher dem Tabellenzweiten auf die Pelle zu rücken. Leider spielten die spiel- und kampffreudige Gäste aus Rheinzabern nicht mit. Die ersten 15 Minuten gehörten klar uns, doch dann konnten uns die Gäste fast bis zur Halbzeitpause absolutes Paroli bieten. Nur ein Freistoß, knapp am Tor vorbei, kann als gute Chance verzeichnet werden.

Doch nach Wiederanpfiff zeigte unsere Elf, dass sie gewillt ist die drei Punkte im Birkenhain zu lassen. Leider wurden dabei, durchgehend bis zum Ende, gute bis sehr gute Möglichkeiten ausgelassen. Nur sporadisch hatte unsere Abwehr in der ganzen zweiten Hälfte noch was zu tun. Der Kampfgeist der Gäste wurde, als glücklich zu bezeichnen aber doch nicht ganz unverdient dem torlosen Unentschieden belohnt. Angesichts des Ergebnisses von Freimersheim hat sich der Abstand erfreulicherweise nicht vergrößert, aber Bellheim ist wieder an uns vorbeigezogen. Dank an den gut leitenden Schirir A. Nieslony aus Fußgönnheim.

Fazit: Mit einem Dreier wäre man, bei den Spielergebnissen der Mitkonkurrenten, bis auf einen Punkt an Platz dran Hoffen wir auf ein besseres Ende beim Schlagerderby in Freimersheim.