Spielbericht: VfB Hochstadt II – SV Mörlheim: 4:4

In diesem Nachholspiel ging man konzentriert und engagiert zu Werke. N. Hildbrand brachte, nachdem man schon einige Hochkaräter hatte liegen lassen, in der 28. Min. seine Elf mit dem 1:0 in Führung. Praktisch mit dem Pausenpfiff erzielten die Gäste noch den 1:1 Ausgleich.

Nach Wiederanpfiff sorgte D.Christmann in der 47. Mit dem 2:1 die erneute Führung. Leider wurden jetzt auch wieder viele Chancen vergeben, so dass es erneut zum Ausgleich in der 64. Min. 2:2 kam. Jetzt ging es Schlag auf Schlag, denn plötzlich lagen die Gäste mit 2:3 in Führung, noch nicht mal unverdient. Doch mit einem verwandelten Foulelfmeter glich D. Christmann zum 3:3 aus. Mit diesem Ergebnis schienen nicht nur die Zuschauer, entsprechend dem Spielverlauf, zufrieden zu sein. An einen Sieg war zu diesem Zeitpunkt nicht mehr zu denken. ABER – N. Hildebrand trat als Doppeltorschütze in Erscheinung, indem er in der 88. den vermeintlichen Siegtreffer zum 4:3 schoss. Buchstäblich wiederum in der letzten Sekunde, wir erinnern an die Halbzeitpause, konnten die Gäste erneut jubeln, da uns nach einem Freistoß vor unser Tor zu allem Elend ein Eigentor zum 4:4 und damit zum Ausgleich unterlief. Das Spiel wurde nicht mehr angepfiffen.

Fazit: Leider hat sich die Mannschaft in allerletzter Sekunde selbst um den verdienten Lohn, sprich 3 Punkte gebracht. Auffallend, dass es nur zwei Torschützen für die vier Treffer gab. Doch sollte die Mannschaft nicht den Kopf hängen lassen, es kommen mit Sicherheit noch schwächere Gegner, als die gut spielende Mörlheimer, in den Birkenhain, die es dann zu besiegen gilt.