Spielbericht: VfB Hochstadt – FC Insheim: 2:0

Von Beginn zeigten die Gästeelf ein gutes Spiel und es schien über lange Zeit sehr ausgeglichen. In der 30. Min. hatte D. Koch die Chance den Führungstreffer nach guter Vorarbeit von G. Huppert zu erzielen, doch der Ball ging denkbar knapp über das Tor. Auch M. Chirieac war es nicht gegönnt bereits in dieser Phase ein Tor zu schießen. Der Gegner spielte gefällig mit, hatte jedoch keine nennenswerten Tormöglichkeiten, ähnlich wie wir.

Auch die zweite Halbzeit war zunächst durch die identischen Verläufe bis auf den Lattentreffer vopn B. Dahler und eine guten Einzelaktion des Insheimer Torwarts Theobald. Es ging munter hin und her bis zum Platzverweis von D. Blot in der 65. Min., der nach einem Foulspiel die rote Karte gezeigt bekam. Als ob dies ein Zeichen gewesen sei, noch eine Schippe drauf zu legen übernahmen wir mit einem Mann weniger die Initiative. Das 1:0 gelang, bedingt durch aggressives Nachsetzen von G. Huppert und seiner Balleroberung, dann der Ball zu M. Chirieac kam und er verdient die Führung erzeilte. Als wäre es nicht genug musste wohl Garry nach einem wunderbaren Solo von ihm, beendet durch ein Foul an ihm, so gemeckert haben, dass ihm der Schiri den gelb-roten Karton unter die Nase hob, was gleichzeitig bedeutete noch einen Spieler weniger auf dem Feld zu haben. Aber auch das steckte die Mannschaft an diesem Tage weg. Wenig später konnte nach tollem Pass von D. Koch auf B. Dahler und der zurück auf M. Chirieac spielte, dieser zum entscheidenden 2:0 vollenden. Ein rassiges und sehr gutes sowie spannendes A Klassespiel bei dem nichts zu kurz kam und die Zuschauer feststellen konnten, dass Insheim besser war als es der Tabellenplatz aussagt.

Fazit: Ein schöner Sieg zum richtigen Zeitpunkt gegen einen, wie schon erwähnt, besser spielenden Gegner als man es hätte vermuten können. Die Mannschaft zeigt sich gefestigt und kann auch solch knappe Spiele für sich entscheiden. Weiter so!