Spielbericht: Phönix Bellheim – VfB Hochstadt: 0:2

Im ersten Spiel nach der Winterpause zeigte unsere Elf ein diszipliniertes und engagiertes Spiel gegen den Mitkonkurrenten um einen vorderen Tabellenplatz. Konditionell gut ausgestattet konnte man den Gegner durch ein aggressives Pressing dazu zwingen, nur durch weite Schläge sein Spiel zu gestalten. Diese stellten unsere Abwehr vor keine große Problem. Leider verfehlten zwei gute Chancen von M.Chirieac in dr 16. U. 17. Min. nur knapp das Ziel. So ging es mit einem 0:0 in die Halbzeit-
pause.

Ein Freistoß in der 66. Min. musste dann zur mittlerweile völlig verdienten Führung herhalten. Hier zeigte M. Chirieac wiederum sein ganzes Können, indem er von der Strafraumgrenze direkt verwandelte. Eine rote Karte gab es noch obendrein für einen Phönix Spieler. Von jetzt an waren die Hausherren kaum mehr in der Lage unserer Mannschaft Paroli zu bieten. T. Günther hätte mit seinem Schuss, 75.Min., eigentlich das erlösende 0:2 machen können/müssen. So dauerte es bis zur 77. Min. bis J. Wiss mit der Verwandlung eines Foulelfmeters das 0:2 erzielte und somit Endergebnis herstellte. Aufgrund eines Frustfouls wurde in der 85. Min. ein weiterer Phönix Spieler des Feldes verwiesen.

Fazit: Ein enorm wichtiger Sieg, der aufgrund einer tollen Gesamtmannschaftsleistung erzielt wurde. Es zeigt, dass unsere Mannschaft, zwar leise, aber doch berechtigte Hoffnung auf mehr schürt.