Spielbericht: Phönix Bellheim II – VfB Hochstadt II: 3:3

Ginge es nicht um den Klassenerhalt so könnte man es als komisch amüsant betrachten was derzeit die Zweite abliefert. Innerhalb einer Woche wurden vier dringend benötigte Punkte in den letzten drei Nachspielminuten bei den Spielen gegen Mörlheim und jetzt gegen Bellheim II her geschenkt. Es waren gerade mal drei Min. gespielt und schon erzielte A. Traut das 0:1, welches man bis zur Pause halten konnte. Kaum war angespielt gelang Bellheim der Ausgleich zum 1:1. Doch die VfB Mannen schafften durch D. Vogelsang, mit einem Hammer aus gut und gern 30 Meter, einen Freistoß zur erneuten Führung unterzubringen. P. Weiß konnte sogar in der 66. Min. mit einem schönen Kopfball den Vorsprung auf 1:3 ausbauen. Ein Sieg der bis dato hoch verdient war, schien greifbar. Doch auch hier wieder, innerhalb von 120 Sekunden in der Nachspielzeit zunichte gemacht. Bellheim konnte auf 2:3 (91. Min.) den Anschluss schaffen und gleich darauf in der 93. Min. sogar das 3:3 zum Ausgleich.

Fazit: Wie gegen Mörlheim spielt die Mannschaft nicht schlecht, bringt sich in Führung um sie dann recht leichtfertig und unkonzentriert wieder zu verlieren. Es zieht sich wie ein roter Faden durch die Spiele, so dass man immer noch von aktueller Abstiegsgefahr ausgehen muss. Bitte konzentriert euch das nächste mal besser. Ein Spiel ist erst aus, wenn der Schiri abpfeift und egal wie lange nachgespielt wird!