Aus im Pokal gegen Rülzheim

VfB Hochstadt – SV Rülzheim II  5:6 n. E.

Ersatzgeschwächt spielte unsere Erste Mannschaft am Mittwoch vergangener Woche die 4. Runde des Kreispokals gegen den SV Rülzheim II, nur vier Tage nach dem man Sonntags gegen die gleiche Mannschaft ein Heimspiel um Punkte hatte. In der 14. Minute erzielte Daniel Moster mit einem herrlichen Distanzschuß genau in den Winkel die 1:0-Führung, mit der auch in die Pause gegangen wurde. Nach der Halbzeit wog die ausgeglichene Partie hin und her bis in der 59. Minute ein schöner Paß in die Tiefe auf den eingewechselten Julian Schmidt kam, der sehr schön vor dem Tor quer legte und Nicolas Findt kein Problem hatte, den Ball zur 2:0-Führung ins Tor zu schieben. Dachte man auf VfB-Seite, die Partie nun in Ruhe zu Ende gucken zu können, wurde man schnell von der Realität eingeholt. In der 82. Minute hatte Schmidt die große Chance, den „Deckel draufzumachen“, zögerte aber zu lange. Praktisch im Gegenzug fing man sich ziemlich unnötig den 2:1-Anschlußtreffer und wie das so ist, wackelte nun das ganze VfB-Team gehörig – nichts klappte mehr. Zwei Minuten vor Schluß kam es, wie es kommen musste: Eine weitere Unachtsamkeit in der VfB-Abwehr nutzte der Gast zum 2:2-Ausgleich. Somit ging es – wirklich völlig unnötig – in die Verlängerung. Hier erzielte der VfB fünf Minuten vor Spielende einen glasklaren Treffer, der jedoch vom Unparteiischen nicht anerkannt wurde, da er zu weit vom Geschehen entfernt stand. Der Ball war ca. 50 cm über der Torlinie und wurde dann ins Feld zurück bugsiert. In der Glückslotterie Elfmeterschießen versenkte dann der SVR  vier Treffer, der VfB nur drei, womit die Rülzheimer in die nächste Runde einzogen.